VfB Trikots

Stuttgart im Europapokal



„Nach all der Scheiße, geht’s auf die Reise, Stuttgart International“ schallt es aktuell durch die Cannstatter Kurve und den auswärtigen Gästeblöcken. Grund genug ein Blick in die Trikotwelt der Europapokal-Historie vom VfB zu werfen. 

In der Saison 1976/77 spielte der VfB erstmalig mit einem Trikotsponsor. Der Frottesana-Schriftzug zierte ab sofort das VfB Trikot. International erlaubte die UEFA erst ab der Saison 1982/83 Werbung auf den Trikots. Bis dahin spielte man in Trikots ohne Werbung. Sie unterschieden sich meistens von den Jugend- und Amateurtrikots, auf denen erst Mitte der 80er mit Werbung gespielt wurde, durch die Rückennummern. Bei den Europapokal Spielen wurden harte Nummern aus lederartigem Plastik eingesetzt, bei allen anderen waren es normale geflockte Nummern. 

Seit 1983/84 spielen wir dann auch international mit Werbung, als erstes mit Dinkelacker. Allerdings durfte die Werbung nicht so groß wie in der Bundesliga sein, außerdem musste der Stuttgart Schriftzug über der Nummer weichen. 

In der Sanwald-Zeit musste nur auf den Stuttgart Schriftzug verzichtet werden.

UEFA-Cup 1988/89 und wir das erste im Finale eines Europacups. In dieser UEFA Cup Saison setzten wir teilweise unterschiedliche Trikots ein, u.a. das Holland 1988 Template. Mit diesem wurde in der ersten Runde bei

gespielt. Aber auch unter anderem im Finale gegen Neapel kam ein Template mit Wabenmuster zum Einsatz, was in der Bundesliga keinen Einsatz fand.

Weiterhin durfte bis auf die Rückennummer keinen weiteren Schriftzug tragen.

Bei unserer ersten Champions League-Teilnahme 1992/93 musste der neue Südmilch Schriftzug auf dem Brustring aufgrund der Größe weichen.

Seit 1995/96 spielte man in der Bundesliga mit den Namen der Spieler auf dem Rücken. Dies war von der UEFA erst ab der Saison 1997/98 erlaubt. Daher spielten wir in der UI-Cup Saison 1996/97 noch mit den alten 1995er Trikots, ohne Namen und kleinerem Vifit Logo auf der Brust.

1997/98 im Europapokal der Pokalsieger wurden wieder mit kleinerem Sponsoren Schriftzug gespielt. Im Finale gegen den FC Chelsea durften wir mit einem Sonderbadge spielen.

Dünner Göttinger Gruppe Schriftzug mit Sonderbadge

Ab der Saison 1998/99 spielte der VfB mit individuellen Rückennummern mit dem VfB Schriftzug oder Logo. So spielte man die Saison mit unterschiedlichen Nummern. Welche auch in der Bundesliga zum Einsatz kamen. International fehlte natürlich der zur Saison 1996/97 eingeführte Bundesliga Badge auf dem linken Arm.

Aber natürlich durfte der Sponsor weiterhin nur eine bestimmte gesamte ccm² Fläche nicht überschreiten. So wurde international mit dünnerem Göttinger Gruppe Schriftzug und kleinerem Logo gespielt.

Es wurde auch innerhalb einer Saison teilweise mit gänzlich unterschiedlichen Nummern gespielt

Im Ui-Cup der Saison 2002/03 kam bei Sporting Lokreren einmal das schwarze Trikot aus der Saison zum Einsatz, allerdings war der Debitel Schriftzug weiß auf weiß geflockt. Diese Trikots kamen danach nicht mehr zum Einsatz. Leider fehlt mir dieses Trikot in meiner Sammlung.

2003/04 spielten wir erstmals mit den unterschiedlichen Badges für die internationalen Wettbewerbe, angefangen mit dem Champions League Ball Badge.

Gefolgt von dem Euro-League Badge in der Saison 2004/05.

Seit 2008/09 durfte man in der Euro-League auch den Stuttgart Schriftzug verwenden, allerdings nicht in der Champions League.

Seit 2010 ziert neben den Wettbewerb-Badges auch der UEFA Respect-Badge.

2012/13 spielten wir das letzte Mal offiziell in der Euro League, 2013/14 sind wir ja leider in den Play-offs an HNK Rijeka gescheitert.

Ich bin gespannt, wo die sogenannte Reise uns hinführt und was sich der VfB dann bei den Trikots einfallen lässt. Ein durchgehender Brustring auf dem Rücken ist auf jeden Fall aktuell nicht erlaubt.

Alle internationalen VfB Trikots in meiner Sammlung in einer chronologischen Übersicht

Share Button